Onlineshop vorübergehend nicht verfügbar

 

Aufgrund einer technischen Umstellung ist unser Onlineshop vorübergehend nicht verfügbar. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

 

Aufgrund einer technischen Umstellung ist unser Onlineshop vorübergehend nicht verfügbar. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

 

Innenstadt-Gipfel #RevivalCity

Wiesbadener Impuls

Die Fußgängerzonen sind leer gelaufen. Kunden sind ins Internet ausgewichen. Sie lassen sich bis hin zu Mahlzeiten nahezu alles nach Hause liefern. Jetzt stehen die Innenstädte vor einer Herkules-Aufgabe. Aus der Krise heraus müssen sie wieder Attraktivität gewinnen und die Revitalisierung schaffen. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Wiesbaden lädt deshalb zu einem Innenstadt-Gipfeltreffen ein. Erfahrungsaustausch, gute Beispiele aus anderen Städten sowie Unterstützungsmaßnahmen stehen auf dem Programm.

Das Konzept der Konferenz am 1. und 2. Juli wird die globale Sicht auf das Thema 'Lebenswerte Innenstadt' mit den lokalen Bedürfnissen der Wiesbadener Bevölkerung und der Wirtschaft richten. International gefragte Experten werden Trends analysieren und in die nahe Zukunft der Innenstadt nach der Pandemie blicken. Wie in allen anderen Lebensbereichen auch, hat die Pandemie die Standards auf den Prüfstand gestellt und Gewohnheiten umgekrempelt. Die Pandemie hat Entwicklungen beschleunigt, die auch vorher schon absehbar waren. Da sind gute Beispiele - 'best practices' - wichtig, von denen Akteurinnen und Akteure lernen können wie Pfade in die Zukunft funktionieren.


Programm & Tickets

weitere Informationen

© wiesbaden.de / Foto: Referat für Wirtschaft und Beschäftigung

Die Fußgängerzonen sind leer gelaufen. Kunden sind ins Internet ausgewichen. Sie lassen sich bis hin zu Mahlzeiten nahezu alles nach Hause liefern. Jetzt stehen die Innenstädte vor einer Herkules-Aufgabe. Aus der Krise heraus müssen sie wieder Attraktivität gewinnen und die Revitalisierung schaffen. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Wiesbaden lädt deshalb zu einem Innenstadt-Gipfeltreffen ein. Erfahrungsaustausch, gute Beispiele aus anderen Städten sowie Unterstützungsmaßnahmen stehen auf dem Programm.

Das Konzept der Konferenz am 1. und 2. Juli wird die globale Sicht auf das Thema 'Lebenswerte Innenstadt' mit den lokalen Bedürfnissen der Wiesbadener Bevölkerung und der Wirtschaft richten. International gefragte Experten werden Trends analysieren und in die nahe Zukunft der Innenstadt nach der Pandemie blicken. Wie in allen anderen Lebensbereichen auch, hat die Pandemie die Standards auf den Prüfstand gestellt und Gewohnheiten umgekrempelt. Die Pandemie hat Entwicklungen beschleunigt, die auch vorher schon absehbar waren. Da sind gute Beispiele - 'best practices' - wichtig, von denen Akteurinnen und Akteure lernen können wie Pfade in die Zukunft funktionieren.


Programm & Tickets

weitere Informationen

© wiesbaden.de / Foto: Referat für Wirtschaft und Beschäftigung
 

Hasenheide 13 auf der Shortlist der schönsten deutschen Bücher 2021!

Die schönsten deutschen Bücher 2021 stehen fest! Die Stiftung Buchkunst kürte aus insgesamt 633 eingesandten Titeln die 25 Gewinner. Wir freuen uns, dass Hasenheide 13 es auf der Shortlist geschafft hat!

www.stiftung-buchkunst.de


Gestaltung: Katerina Trakakis / Pit Stenkhoff/ Neue Gestaltung GmbH

Die schönsten deutschen Bücher 2021 stehen fest! Die Stiftung Buchkunst kürte aus insgesamt 633 eingesandten Titeln die 25 Gewinner. Wir freuen uns, dass Hasenheide 13 es auf der Shortlist geschafft hat!

www.stiftung-buchkunst.de


Gestaltung: Katerina Trakakis / Pit Stenkhoff/ Neue Gestaltung GmbH

 

Women in Architecture Berlin 2021

WIA 2021 ist das erste Festival zu Frauen in der Architektur in Berlin. In einer der weltweit spannendsten Städte für Planen, Bauen und Verhandeln ermöglichen das Netzwerk n-ails e.V. und die Architektenkammer Berlin zusammen mit rund 30 Akteurinnen vier Wochen lang über 60 Veranstaltungen an vielen verschiedenen Orten: Ausstellungen, Filmreihen, Führungen, Symposien, Vorträge, Workshops und mehr.
Baustelle Gleichstellung | Equality Under Construction
Das Festival bietet einen Raum für die Auseinandersetzung mit Werken von Frauen und dem längst überfälligen Umbau des Berufsbildes.

Wir freuen uns, mit den folgenden Veranstaltungen zu kommenden und bereits erschienenen Publikationen beim WIA 2021 dabei zu sein:

 

 

Architektinnen・BDA
Ausstellung
ab dem 04. Juni 2021
Mehr Informationen
Zwischen Stein und Meer
Ausstellung
ab dem 04. Juni 2021
Mehr Informationen

 

Klosterfrauen Frauenkloster
Vortrag
14. Juni 2021 um 19.15 Uhr
Mehr Informationen
Schwarzer Rolli, Hornbrille
Vortrag
19. Juni 2021 um 12.30 Uhr
Mehr Informationen

 

WIA 2021 ist das erste Festival zu Frauen in der Architektur in Berlin. In einer der weltweit spannendsten Städte für Planen, Bauen und Verhandeln ermöglichen das Netzwerk n-ails e.V. und die Architektenkammer Berlin zusammen mit rund 30 Akteurinnen vier Wochen lang über 60 Veranstaltungen an vielen verschiedenen Orten: Ausstellungen, Filmreihen, Führungen, Symposien, Vorträge, Workshops und mehr.
Baustelle Gleichstellung | Equality Under Construction
Das Festival bietet einen Raum für die Auseinandersetzung mit Werken von Frauen und dem längst überfälligen Umbau des Berufsbildes.

Wir freuen uns, mit den folgenden Veranstaltungen zu kommenden und bereits erschienenen Publikationen beim WIA 2021 dabei zu sein:

 

 

Architektinnen・BDA
Ausstellung
ab dem 04. Juni 2021
Mehr Informationen
Zwischen Stein und Meer
Ausstellung
ab dem 04. Juni 2021
Mehr Informationen

 

Klosterfrauen Frauenkloster
Vortrag
14. Juni 2021 um 19.15 Uhr
Mehr Informationen
Schwarzer Rolli, Hornbrille
Vortrag
19. Juni 2021 um 12.30 Uhr
Mehr Informationen

 

 

„Leidenschaftliche Buchmacher*innen"

Doris Kleilein und Philipp Meuser im Gespräch mit KULTUR MITTE

Die Verlage JOVIS und DOM publishers teilen sich einen thematischen Schwerpunkt auf Architektur und Stadtplanung. Als mittelgroße Verlage haben sie zudem eine ähnliche Anzahl an Mitarbeitenden (ca. 10) und veröffentlichten Büchern pro Jahr (ca. 50). Doch obwohl sie Kollegen sind, gab es bisher kaum Gelegenheiten miteinander ins Gespräch zu kommen. Anlass genug für ein „Gipfeltreffen“ zwischen Doris Kleilein und Philipp Meuser, die sich über Learning-by-doing, die Zukunft von Büchermessen und die Sahnehäubchen des Geschäfts unterhalten.

Zum Interview

Doris Kleilein und Philipp Meuser im Gespräch mit KULTUR MITTE

Die Verlage JOVIS und DOM publishers teilen sich einen thematischen Schwerpunkt auf Architektur und Stadtplanung. Als mittelgroße Verlage haben sie zudem eine ähnliche Anzahl an Mitarbeitenden (ca. 10) und veröffentlichten Büchern pro Jahr (ca. 50). Doch obwohl sie Kollegen sind, gab es bisher kaum Gelegenheiten miteinander ins Gespräch zu kommen. Anlass genug für ein „Gipfeltreffen“ zwischen Doris Kleilein und Philipp Meuser, die sich über Learning-by-doing, die Zukunft von Büchermessen und die Sahnehäubchen des Geschäfts unterhalten.

Zum Interview

 

„Das Homeoffice war eine ziemliche Lernkurve“

Interview mit Doris Kleilein — tip Berlin

Die Corona-Pandemie hat dem Konzept Großstadt den Spiegel vorgehalten — und doch auch gezeigt, dass eine andere Urbanität möglich ist. Ein Gespräch mit der Architektin Doris Kleilein über ein neues Miteinander.

Interview: Clemens Niedenthal

Interview mit Doris Kleilein — tip Berlin

Die Corona-Pandemie hat dem Konzept Großstadt den Spiegel vorgehalten — und doch auch gezeigt, dass eine andere Urbanität möglich ist. Ein Gespräch mit der Architektin Doris Kleilein über ein neues Miteinander.

Interview: Clemens Niedenthal

 

Der JOVIS Verlag zieht um

 

Liebe Freund*innen des JOVIS Verlags,

wir ziehen um! Ab dem 15. Juni 2020 erreichen Sie uns in der Lützowstraße 33 in Berlin-Tiergarten.
Wenn unser aller Alltag sich wieder normalisiert hat, freuen wir uns darauf, Sie in den neuen Räumen begrüßen zu dürfen.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Herzliche Grüße

Ihr JOVIS-Team

 


 

Neue Anschrift:

JOVIS Verlag GmbH
Lützowstraße 33
10785 Berlin

Tel.: +49-(0)30-26 36 72-0

 

Liebe Freund*innen des JOVIS Verlags,

wir ziehen um! Ab dem 15. Juni 2020 erreichen Sie uns in der Lützowstraße 33 in Berlin-Tiergarten.
Wenn unser aller Alltag sich wieder normalisiert hat, freuen wir uns darauf, Sie in den neuen Räumen begrüßen zu dürfen.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Herzliche Grüße

Ihr JOVIS-Team

 


 

Neue Anschrift:

JOVIS Verlag GmbH
Lützowstraße 33
10785 Berlin

Tel.: +49-(0)30-26 36 72-0

 

Die Zukunft unserer Städte

Doris Kleilein bei ttt — titel, thesen, temperamente

Durch Corona verwaisen in Städten Großraumbüros, der Verkehr ist reduziert. Es fehlt ausreichend Platz zum Abstandhalten, Wohnungsgrundrisse erschweren Homeoffice. Wie muss eine Stadt der Zukunft aussehen? "ttt" wagt den Ausblick.

 

 

Video in der ARD Mediathek
(Verfügbar bis 17.05.2021)

Doris Kleilein bei ttt — titel, thesen, temperamente

Durch Corona verwaisen in Städten Großraumbüros, der Verkehr ist reduziert. Es fehlt ausreichend Platz zum Abstandhalten, Wohnungsgrundrisse erschweren Homeoffice. Wie muss eine Stadt der Zukunft aussehen? "ttt" wagt den Ausblick.

 

 

Video in der ARD Mediathek
(Verfügbar bis 17.05.2021)

 

Stadtentwicklung nach Corona

Gespräch mit Friederike Meyer und Doris Kleilein im Deutschlandfunk Kultur

Während des Lockdowns waren vielerorts die Städte gespenstisch leer, die Wohnräume umso voller. Wie sich Architektur und Stadtentwicklung in Zukunft besser auf Krisen einstellen können, erforschen zwei Architektinnen und aktuell Stipendiatinnen am Thomas Mann House in Los Angeles.

„Wir sind mittendrin in einer Art Versuchsanordnung dazu, wie die Stadt in Zukunft aussehen könnte“, erklärt die Architektin und Leiterin des Architekturbuchverlags „Jovis“, Doris Kleilein, „Wir machen kollektive Erfahrungen, die wir so noch nie gemacht haben.“ Gemeinsam mit ihrer Kollegin Friederike Meyer, die auch Chefredakteurin der Architekturplattform „Baunetz“ ist, forscht Doris Kleilein zum Thema Stadtentwicklung nach Corona.

 

Der ganze Beitrag zum Nachlesen und Nachhören

Gespräch mit Friederike Meyer und Doris Kleilein im Deutschlandfunk Kultur

Während des Lockdowns waren vielerorts die Städte gespenstisch leer, die Wohnräume umso voller. Wie sich Architektur und Stadtentwicklung in Zukunft besser auf Krisen einstellen können, erforschen zwei Architektinnen und aktuell Stipendiatinnen am Thomas Mann House in Los Angeles.

„Wir sind mittendrin in einer Art Versuchsanordnung dazu, wie die Stadt in Zukunft aussehen könnte“, erklärt die Architektin und Leiterin des Architekturbuchverlags „Jovis“, Doris Kleilein, „Wir machen kollektive Erfahrungen, die wir so noch nie gemacht haben.“ Gemeinsam mit ihrer Kollegin Friederike Meyer, die auch Chefredakteurin der Architekturplattform „Baunetz“ ist, forscht Doris Kleilein zum Thema Stadtentwicklung nach Corona.

 

Der ganze Beitrag zum Nachlesen und Nachhören

 

ICMA-Award für Mensch und Landschaftsarchitektur

Der 2018 im JOVIS Verlag erschienene Titel "Mensch und Landschaftsarchitektur" erhält Award of Excellence in der Kategorie Book typography, layout.

Wir gratulieren den Herausgeber*innen und Gestalter*innen Juliane Feldhusen und Sebastian Feldhusen!

Der International Creative Media Award ("ICMA"), der seit 2010 vergeben wird, zeichnet Projekte zeitgenössichen Grasikdesgins in den Kategorien custom media, corporate design, Bücher und Magazine aus. Der Wettbewerb richtet sich an alle Personen oder Unternehmen aus aller Welt.
Die Preisverleihung findet Anfang März im Rahmen der "London Book Fair" in London statt.

 

Der 2018 im JOVIS Verlag erschienene Titel "Mensch und Landschaftsarchitektur" erhält Award of Excellence in der Kategorie Book typography, layout.

Wir gratulieren den Herausgeber*innen und Gestalter*innen Juliane Feldhusen und Sebastian Feldhusen!

Der International Creative Media Award ("ICMA"), der seit 2010 vergeben wird, zeichnet Projekte zeitgenössichen Grasikdesgins in den Kategorien custom media, corporate design, Bücher und Magazine aus. Der Wettbewerb richtet sich an alle Personen oder Unternehmen aus aller Welt.
Die Preisverleihung findet Anfang März im Rahmen der "London Book Fair" in London statt.