Religion und Stadt: Positionen zum zeitgenössischen Sakralbau in Deutschland

Kirche Sankt Gertrud
Krefelder Str. 57
50670 Köln
Neustadt-Nord

Religion und Stadt sind seit jeher eng miteinander verknüpft. Die konfessionelle Vielfalt einer Gesellschaft bildet sich in ihren Sakralbauten ab. Heute geraten Projekte für Kirchen, Synagogen und Moscheen oft in politisch aufgeladene Debatten, weil sie notwendige Auseinandersetzungen um kulturelle Identitäten anstoßen und Fragen nach der Integrationskraft von Religionen stellen. Die Architektur gibt Antworten, sie definiert die neue Rolle der Religion in einer aufgeklärten, demokratischen Gesellschaft. Zur Vorstellung des neu erschienen Buches „Religion und Stadt“ analysieren Nils Ballhausen und Doris Kleilein (Jovis Verlag) im Gespräch mit den Architekten Prof. Ansgar Schulz und Prof. Benedikt Schulz (St. Trinitatis Leipzig) sowie Prof. Paul Böhm (Zentralmoschee Köln) aktuelle Positionen zum zeitgenössischen Sakralbau. Einstieg in das Galeriegespräch bieten zwei kurze Impulsvorträge über die Neubauten für die Leipziger Trinitatiskirche und die Kölner Zentralmoschee.

Die Veranstaltung findet als Galeriegespräch im Rahmen der Ausstellung „2:1 – Perfect Scale. Schulz und Schulz mit Stefan Müller“ statt und ist der Abschluss einer Reihe von Gesprächen mit:
Prof. Wilfried Kuehn, Prof. Andreas Meck, Jost Haberland und Prof. Mario Botta über aktuelle Positionen zum Sakralbau.


schulz-und-schulz.com
gemeinden.erzbistum-koeln.de
Facebook-Veranstaltung


09.09.2018, 16:00 Uhr

Kirche Sankt Gertrud
Krefelder Str. 57
50670 Köln
Neustadt-Nord

Religion und Stadt sind seit jeher eng miteinander verknüpft. Die konfessionelle Vielfalt einer Gesellschaft bildet sich in ihren Sakralbauten ab. Heute geraten Projekte für Kirchen, Synagogen und Moscheen oft in politisch aufgeladene Debatten, weil sie notwendige Auseinandersetzungen um kulturelle Identitäten anstoßen und Fragen nach der Integrationskraft von Religionen stellen. Die Architektur gibt Antworten, sie definiert die neue Rolle der Religion in einer aufgeklärten, demokratischen Gesellschaft. Zur Vorstellung des neu erschienen Buches „Religion und Stadt“ analysieren Nils Ballhausen und Doris Kleilein (Jovis Verlag) im Gespräch mit den Architekten Prof. Ansgar Schulz und Prof. Benedikt Schulz (St. Trinitatis Leipzig) sowie Prof. Paul Böhm (Zentralmoschee Köln) aktuelle Positionen zum zeitgenössischen Sakralbau. Einstieg in das Galeriegespräch bieten zwei kurze Impulsvorträge über die Neubauten für die Leipziger Trinitatiskirche und die Kölner Zentralmoschee.

Die Veranstaltung findet als Galeriegespräch im Rahmen der Ausstellung „2:1 – Perfect Scale. Schulz und Schulz mit Stefan Müller“ statt und ist der Abschluss einer Reihe von Gesprächen mit:
Prof. Wilfried Kuehn, Prof. Andreas Meck, Jost Haberland und Prof. Mario Botta über aktuelle Positionen zum Sakralbau.


schulz-und-schulz.com
gemeinden.erzbistum-koeln.de
Facebook-Veranstaltung


Zurück