What is Co-dividuality?

Post-individual Architecture, Shared Houses, and Other Stories of Openness in Japan

Salvator-John A. Liotta / Fabienne Louyot (Hg.)

Broschur
21 × 21 cm
160 Seiten, 150 farb. und s/w Abb.
Englisch/Französisch
ISBN 978-3-86859-621-2
06.2020

32.00

Zurück


Das Konzept der Co-Dividualität beschreibt eine Architektur, die im Zeitalter von Social Media, Post-Individualismus und Sharing Economy eine neue Antwort auf die Frage nach gemeinschaftlichem Leben parat hält. Der Fokus dieses Bandes liegt auf aktuellen Experimenten der japanischen Architekturwelt. Präsentiert werden Wohnmöglichkeiten, die thematisch gestaltet sind und neben privatem Wohnraum große Gemeinschaftsbereiche zur Verfügung stellen. Diese ermöglichen den Bewohnern zahlreiche Aktivitäten, wie das gemeinsame Kochen, Urban Farming oder auch die Gründung eines Start-ups sowie die Erfahrung neuer Raum-Ergonomien. Das Buch bietet nicht nur einen Überblick über verschiedene Wohnformen, sondern stellt auch Projekte vor, bei denen öffentliche und private Räume in all ihrem Facettenreichtum miteinander kombiniert werden. What Is Co-dividuality? ist eine Reflexion darüber, wie wir in Zukunft leben wollen.

Beschrieben werden Projekte u. a. von Kengo Kuma, Kazuyo Sejima, Ryue Nishizawa, Shigeru Ban, Sou Fujimoto, Satoko Shinohara, Ayano Uchimura, Taichi Kuma, Junya Ishigami, Suppose Design, Naruse Inokuma, Masuda + Otsubo

Zurück