WerkBundStadt Berlin
Am Spreebord

Deutscher Werkbund Berlin (Hg.)

Hardcover
16,8 x 25,2 cm
240 Seiten, ca. 583 farb. und s/w Abb. und Pläne
Deutsch
ISBN 978-3-86859-444-7
09.2016

39.00

Zurück


Mit Texten von Thorsten Dame, Benedikt Goebel, Albrecht Göschel, Claudia Kromrei, Michael Mönninger, Matthias Noell, Gerwin Zohlen

Wie wollen wir heute wohnen? Mit der WerkBundStadt gibt der Berliner Werkbund eine profunde Antwort und macht einen konkreten Vorschlag. Unter Berücksichtigung der heutigen politischen, ökonomischen, ökologischen, technischen und sozialen Bedingungen entwickelte er in einem kooperierenden Verfahren ein städtebauliches Modell auf der Charlottenburger Mierendorffinsel. Auf der Basis gemeinsam formulierter Regularien entwarfen 33 internationale Architekturbüros für jeweils drei Baufelder drei Häuser, von denen jedes stadträumlich und architektonisch die Voraussetzungen für eine sozial, demografisch, kulturell und funktional vielfältige Struktur der WerkBundStadt schaffen soll – mit flexiblen Strukturen und Grundrissen, die spätere grundlegende Veränderungen ohne substanzielle Eingriffe ermöglichen. Gemeinsam und ohne externe Jury wurde jeweils ein Haus ausgewählt, das alle genannten Kriterien erfüllte; gleichzeitig bleibt jedes Büro am weiteren Verfahren beteiligt.
In dem vorliegenden Buch werden der Ort der neuen WerkBundStadt vorgestellt, Ergebnisse des Verfahrens kommentiert und vor allem die Entwürfe der 33 Architekturbüros in Plänen und Bildern ausführlich präsentiert.

Mit dem Erscheinen des Buches wird die gleichnamige Ausstellung WerkBundStadt Am Spreebord eröffnet (im WerkBundHaus Quedlinburger Straße 11, 10589 Berlin vom 24. September bis 30. November 2016)


www.werkbundstadt.berlin

Zurück

Zu diesem Suchbegriff gibt es leider keine Ergebnisse.
Versuchen Sie es erneut mit einem anderen Suchbegriff oder stöbern Sie einfach in unseren Büchern.