Post-pandemic Urbanism

Doris Kleilein / Friederike Meyer (Hg.)

Broschur

14,8 × 21 cm

192 Seiten, 50 farb. und s/w Abb.

Englisch

ISBN 978-3-86859-710-3

10.2021

24.00

Zurück


Homeoffice, Onlineshopping, Undertourism: Die disruptiven Umbrüche durch die Covid-19-Pandemie fordern Architektur und Stadtplanung heraus. Neue Handlungsräume eröffnen sich, aber werden sie auch genutzt? Von der fairen Verteilung des Verkehrsraums bis zu städtischer Ernährungspolitik, von neuen Orten für Arbeit und Erholung bis zu der Frage, wie Kommunen sich am Gemeinwohl orientieren können: Post-pandemic Urbanism blickt in die nahe Zukunft und diskutiert, wie die transformative Kraft der Städte dazu beitragen kann, besser mit dieser und kommenden Katastrophen umzugehen.

Zurück