Paul Zucker

Der vergessene Architekt

Wolfgang Schäche

Leinenband im Schutzumschlag
16,5 x 22 cm
160 Seiten, 112 s/w Abb.
Deutsch
ISBN 978-3-936314-40-3
09.2005

8.00
Vergriffen

Zurück


Paul Zucker (1888–1971) war einer der wenigen Universalisten unter den Architekten des 20. Jahrhunderts. Er arbeitete gleichermaßen erfolgreich als Baumeister, Architekturtheoretiker, Kunsthistoriker, Journalist, Essayist und Hochschullehrer. Sein architektonisches Schaffen umfasst Villen und Landhäuser, Geschäftshäuser, Kulturgebäude sowie Ladenbauten. Als Autor schrieb er u.a. über die Architektur der Stadt, die Baukunst Michelangelos wie über die Ästhetik des Verfalls und die modernen Formenwelten des Automobils. Von all dem ist nahezu nichts mehr bekannt. Zu Unrecht geriet er nach der Flucht vor den Nazis trotz seines ungebrochenen Weiterwirkens in den USA hierzulande in Vergessenheit.
Wolfgang Schäche verfolgt die Spuren dieses universellen Architekten und Theoretikers und stellt einige bedeutsame Beispiele seines vielseitigen Schaffens vor. Es präsentiert sich hierbei eine herausragende Persönlichkeit, die es wieder zu entdecken lohnt.

 

 

Zurück