Interstitial Hong Kong

Exploring the Miniature Open Spaces of High-Density Urbanism

Xiaoxuan Lu / Susanne Trumpf / Ivan Valin

Flexocover
14 × 21 cm
320 Seiten, zahlr. farb. Abb.
Englisch
ISBN 978-3-86859-689-2
03.2021

32.00

Zurück


Im dichten Stadtgefüge Hongkongs, entlang steiler Hänge und eingekeilt zwischen hoch aufragenden Wohn- und Bürohochhäusern, existiert ein Netzwerk von mehr als 500 öffentlichen Miniparks. Diese Kleinsteinheiten des städtischen Freiraums, als Sitting-out Areas oder im lokalen Sprachgebrauch auch als 三角屎坑 („dreieckige Scheißgruben“) bezeichnet, wurden bislang kaum als kollektive Ressource betrachtet.
Vor dem Hintergrund von Hongkongs Stadtplanungsgeschichte und dem sich ständig verändernden Grund und Boden setzen sich die Autor*innen kritisch mit den Sitting-out Areas auseinander. Sie erläutern, wie diese räumlichen Fragmente durch Konzepte der Öffentlichkeit, Zugänglichkeit und Regulierung entstanden sind. Daneben illustrieren sie in 44 reich bebilderten Fallstudien die Vielfalt und Eigenarten von Hongkongs Mini-Freiräumen – und zeigen, wie sich hochverdichtete Städte nicht nur über ihre Gebäude erfassen lassen, sondern auch über den Charakter und die Kraft ihrer Zwischenräume.

Zurück