Haus Auerbach von Walter Gropius mit Adolf Meyer

Barbara Happe / Martin S. Fischer

Hardcover
21 x 27 cm
136 Seiten, zahlr. farb. und s/w Abb.
Deutsch
ISBN 978-3-86859-564-2
09.2018

39.90

Zurück


Der damalige Bauhausdirektor Walter Gropius baute 1924 mit dem Haus Auerbach sein erstes privates Wohnhaus im Bauhausstil. Die in Zusammenarbeit mit Adolf Meyer realisierte Villa in Jena ist eines der wichtigsten Zeugnisse für die Anfänge des Bauhauses. Herausragend ist vor allem die authentische farbige Innenraumfassung. Erst bei der Restaurierung des Hauses wurde entdeckt, dass alle Innenwände nach dem Entwurf Alfred Arndts farbig gestaltet wurden. Heute erstrahlt das in fast allen Details original erhaltene Haus wieder in seinen ursprünglichen 37 Pastelltönen.
Dieses Buch erzählt auch die bewegende Geschichte des jüdischen Ehepaares Auerbach, welches das gesellschaftliche Leben in Jena um die Jahrhundertwende prägte, mit Edvard Munch verkehrte, für Frauenrechte kämpfte und mit diesem Haus auch ein Zeichen gegen die Vertreibung des Bauhauses aus Weimar setzte.

Zurück

Zu diesem Suchbegriff gibt es leider keine Ergebnisse.
Versuchen Sie es erneut mit einem anderen Suchbegriff oder stöbern Sie einfach in unseren Büchern.