Gerd Lange Design

In the Context of Serial Production 1962–2007

Alfred Habluetzel (Hg.)

Hardcover
21 x 28 cm
104 Seiten, 141 farb. und 44 s/w Abb.
Englisch
ISBN 978-3-86859-313-6
06.2014

32.00

Zurück


Fast jeder hat schon einmal auf einem Stuhl von Gerd Lange gesessen oder ein Produkt von ihm in der Hand gehalten, ohne jedoch zu wissen, wer der Designer ist. Der Möbelentwickler und Produktdesigner hat unzählige Gegenstände des Alltags entworfen, seine Stühle haben enorm hohe Auflagen erreicht, kurzum, Gerd Lange hat die Designgeschichte der Bundesrepublik der 70er und 80er Jahre entscheidend geprägt. 
Nach einer Schreinerlehre hat der Designer an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach studiert und 1961 sein eigenes Designstudio im pfälzischen Kapsweyer gegründet. Bereits 1968 entwarf er einen stapelbaren Stuhl aus einer Polyamidschale und Stahlrohrbeinen, der über 45 Jahre in einer Millionenauflage produziert wurde. Der schlichte Zweckstuhl mit dem lapidaren Namen „SM 400 K“ erhielt den Bundespreis für Arbeitsstühle, den amerikanischen Design-Award und den Industrieform-Preis der Hannovermesse. Er steht heute im Guggenheim-Museum und im Rockefeller-Center in New York. 1973 kreierte Lange den ersten Kunststoffstuhl mit Holzbeinen, der von Thonet hergestellt wurde. 
Der Designer und Autor Alfred Hablützel, ein profunder Kenner der Arbeiten Gerd Langes, legt mit dieser Publikation die erste Monografie zu Gerd Lange Design vor, die die wichtigsten Entwürfe in Text und Bild vorstellt.

Zurück

Zu diesem Suchbegriff gibt es leider keine Ergebnisse.
Versuchen Sie es erneut mit einem anderen Suchbegriff oder stöbern Sie einfach in unseren Büchern.