Density, Architecture, and Territory

Five European Stories

Jean-Pierre Pranlas-Descours (Hg.)

Hardcover
23 x 32 cm
200 Seiten, ca. 240 farb. Abb. und Plänen
Englisch/Französisch
ISBN 978-3-86859-436-2
09.2016

42.00

Zurück


Die weltweite Urbanisierung bringt scheinbar unvermeidliche und unkontrollierbare Formen der Verdichtung mit sich. Städte sind zunehmend nicht mehr durch eindeutig sichtbare Grenzen definiert. Stattdessen bilden sie offene Territorien, die von Infrastrukturen und immateriellen Netzwerken durchzogen sind. Diese Entwicklung erfordert ein neues Verständnis von Dichte: Dichte wird nicht erreicht, indem man bloß Grundfläche aufeinanderschichtet; sie ist das Ergebnis lebendiger Verbindungen zwischen den verschiedenen Ebenen des Urbanen. Denn Dichte hat neben der physischen und ökonomischen vor allem auch eine soziale Bedeutung: als Mittel, das menschliche Beziehungen begünstigt und ordnet und so zu einem guten Stadtleben beiträgt.
Density, Architecture, and Territory entwickelt ein Modell von Dichte als Werkzeug einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Anhand von fünf europäischen Stadtplanungsprojekten in Saintes, Utrecht, Kopenhagen, Nantes und Bregenz werden verschiedene Verdichtungsstrategien vorgestellt und analysiert. Gespräche mit dem Architekten Kees Christiaanse, dem Philosophen Marc Armengaud, dem Landschaftsarchitekten Henri Bava und dem Ökonom Allain Sallez runden die Publikation ab.

Zurück

Zu diesem Suchbegriff gibt es leider keine Ergebnisse.
Versuchen Sie es erneut mit einem anderen Suchbegriff oder stöbern Sie einfach in unseren Büchern.