Perspektiven junger Architektur – Emerging young Architecture

Hans Heinrich Müller Preis 2004

Bewag AG & Co. KG (Hg.)

Broschur
23,5x 31,0 cm
120 Seiten, 370 farb. Abb.
Deutsch/Englisch
ISBN 978-3-936314-28-1
06.2004

25.00
Vergriffen

Zurück


Die Industriebauten von Hans Heinrich Müller, dem ehemaligen Chefarchitekten der Bewag, prägen bis heute das Stadtbild Berlins. So sehr ihr Wert aus Sicht der Denkmalpflege unbestritten ist, so wenig dienen sie heute noch ihrer eigenen Bestimmung. Ihre Umnutzung stellt daher hohe Anforderungen an Architekten, Immobilienwirtschaftler, Denkmalpfleger und Stadtplaner.
Das Berliner Energieunternehmen Bewag hat den Hans- Heinrich-Müller-Preis gestiftet, der 2004 für die besten Konzepte zur Revitalisierung des Abspannwerkes Wilhelmsruh vergeben wurde, eine der beeindruckendsten Anlagen der Stromverteilung in Berlin.
Vom Kinderparadies bis zum Reha-Zentrum entstand im Rahmen eines Ideenwettbewerbs für angehende Architekten und Denkmalpfleger eine Vielzahl innovativer und oft überraschender Lösungsansätze für den Umgang mit denkmalgeschützter Architektur im Stadtraum. Das Buch stellt alle Wettbewerbseinträge vor und veranschaulicht damit die ganze Bandbreite möglicher Umnutzungskonzepte.

 

 

Zurück