Hoyerswerda

Die schrumpfende Stadt

Fotografien von Stefan Boness

Hardcover
28,5 x 21 cm
96 Seiten, 57 farb. Abb.
Deutsch/Englisch
ISBN 978-3-86859-196-5
09.2012

28.00

Zurück


Hoyerswerda – einst Modellstadt der DDR und mit ihren riesigen Plattenbaukomplexen Abbild sozialistischer Utopie – ist heute eine sterbende Stadt. Leerstand und Verfall bedrohen in der ehemals kinderreichsten Stadt der DDR mittlerweile ganze Viertel. Im Schicksal Hoyerswerdas verdichten sich die Folgen der radikalen gesellschaftlichen und städtebauliche Umbrüche in Deutschland seit der Wende.
Stefan Boness fängt in seinen Fotografien aus Hoyerswerda-Neustadt die gespenstische Atmosphäre der verlassenen Wohnhochhäuser ein. Dabei steht die Stadt nicht nur für sich. Ihr Niedergang fügt sich in eine Entwicklung ein, die – im Zeitalter der Megacities oft unbemerkt – weite Teile Europas und der USA betrifft.


www.iponphoto.com


Boness ist nicht auf Effekthascherei aus oder den schnellen Moment, sondern nimmt was er vorfindet als Ausgangslage für seine Geschichte, die er in einem sehr sehr langsamen Tempo entspinnt. Ihm geht es nicht darum Anzeichen für dieses oder jenes, für Negativ- oder Positivrekorde zu finden, auch nicht darum, etwas zu konterkarrieren, sondern vielmehr darum den Rezipienten anzuhalten die Leere, das Ungewisse, die zaghaften Spuren der dort lebenden Menschen anzusehen und zu verstehen, was Architektur, Städtebau und veränderte Rahmenbedingungen mit den Menschen machen. Karsten Michael Drohsel auf urbanophil.net urbanophil.net/Rezension „Hoyerswerda“

Zurück

Zu diesem Suchbegriff gibt es leider keine Ergebnisse.
Versuchen Sie es erneut mit einem anderen Suchbegriff oder stöbern Sie einfach in unseren Büchern.